Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem CD Player, bei dem nix mehr geht? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Warum sollte man!

Jede Neuanschaffung verursacht CO2 Emissionen und kostet ja auch.

Im Jugendzentrum Hitzendorf dreht sich an diesen Samstag alles ums Reparieren.

Zwischen 9:00 und 16:00 Uhr stehen verschiedene Fachleute zur Verfügung: Elektriker, Näherinnen, Elekrtoniker… helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von zu Hause mit.

Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, , Spielzeug, Küchengeräte… alles, was nicht mehr funktioniert oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt!  Die Fachleute im Repair Café wissen fast immer eine Lösung.

Veröffentlicht von

ronald.gjurkowitsch

lebt (und arbeitet meistens) in der gemeinde hitzendorf. wenn beruflich dann in der energiewirtschaft. unterrichtet nebenbei an fh joanneum und donauuni krems. oft gut gelaunt und pflegeleicht, außer es passt ihm was nicht. linksliberal, grünaffin und hedonist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s